Wer grade nicht im Dojo trainieren kann, der kann auch viele Dinge zu Hause machen:

 

1) Fitness-Training. Hierbei gilt: Nur regelmäßiges Training bringt Erfolg. Also dreimal die Woche oder öfter!

2) Das Prüfungsprogramm durcharbeiten

3) Kata laufen. Wer nicht mehr weiß, wie sie gehen, einfach bei Youtube schauen (Suchbegriff "Wado Ryu <Name der Kata>"). Denkt dran, dass wir im Osaka ggf. einige Details der Kata anders machen:

  • Pinan nidan
  • Pinan shodan
  • Pinan sandan
  • Pinan yondan
  • Pinan godan
  • Naihanchi
  • Kushanku
  • Schwarzgurt-Kata: Chinto, Seishan, Wanshu, Bassai, Niseishi, Rohai, Jion, Jitte

4) Was Karate- bzw Trainingsspezifisches lesen. Hier einige Buchempfehlungen:

  • T. Kono: "Der Weg zum Schwarzgurt".  Dieses Buch war früher das Standardwerk des Wado-Ryu in Deutschland. Gilt heute eher als Nachschlagewerk, da die darin enthaltenen Prüfungsprogramme und Kata-Abbildungen nicht mehr aktuell sind.
  • R. Danubio: "Wado Ryu Karatedo". Als Nachschlagewerk für die aktuellen Versionen der Kata.
  • P. Wade: "Convict Conditioning": Krafttraining ohne Geräte. Ideal für Training zu hause (oder im Gefängnis)
  • S. H. Kim: "Ultimate Flexibilty": Dehnungsübungen für Anfänger und Fortgeschrittene.