Kobudo

Kobudo bezeichnet eine alte, traditionelle Kampfkunst, die den Umgang mit zu Waffen umfunktionierten landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten und Werkzeugen lehrt. Die Verwendung von solchen Arbeitsgeräten als Waffen hat eine sehr lange Geschichte im ostasiatischen Raum.  Im Laufe der Jahrhunderte wurden die Techniken überliefert, weiter verfeinert und verbreiteten sich auch bis nach Japan. Hier wurden für einige Bewegungsabläufe Techniken des Karate integriert.

Wir trainieren die Stilrichtungen Ryukyu Kobudo und AKS-Kobudo (American Karate System).

 

Jede/r Interessierte/r ist herzlich willkommen, es sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich.

Folgende Waffen werden bei uns trainiert:

Der Bō, auch Langstock, ist eine Waffe aus Okinawa (dort Kun genannt) und wird als erste Waffe trainiert.
Traditionell ist er ein 182 cm langer und ca. 2,5-3 cm durchmessender Stock aus Hartholz (meist rote oder weiße Eiche, seltener aber auch aus Kunststoff oder Metall); wobei man für heutiges Training sagt, dass die Größe auf den Trainierenden angepasst sein sollte. Dabei soll der Bo zwei Handbreit länger sein als der Trainierende. In den Schulen des Ryukyu Kobudo wird ein Bō verwendet, der zu den Außenbereichen hin verjüngt ist.

Sai

Sai werden meist paarweise geführt, wobei hier verschiedene Grifftechniken Anwendung finden. Neben Block-, Schlag- und Stoßtechniken sind auch Klemmtechniken möglich.

Tonfa

Der Tonfa ist ein Schlagstock mit dem charakteristischem Quergriff mit vielseitigen Einsatzgebieten.
Der Tonfa wird u.a. auch bei der Polizei benutzt, hier  „Mehrzweckeinsatzstock“ genannt.
Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, den Tonfa zu führen. Bei der bekanntesten führt man ihn mit der Faust um den Griff, so schützt das Unterarmholz den Unterarm. Hier sind schnelle Drehschläge aus dem Handgelenk möglich.

Kama

Die Kama wurde zum Pflanzen und Ernten von Reis verwendet. Als Waffe wird zumeist paarweise trainiert.
Es gibt sie auch mit gebogener Metall- oder Holzklinge.

Kontakt:

Trainer: Detlef Oestreich, 0171-17379122

Trainingszeit: Freitag 17:30 – 19:00 Uhr oder nach Vereinbarung
Ein unverbindliches Probetraining ist jederzeit möglich!